So., 26. Juli 2020: Historische Frühstückstafel

Im Rahmen der 800 Jahrfeier "Bröckel/Frachtfahrertag" fand ein historisches Frühstück statt. Nachgespielt wird die Ankunft von Reisenden (hoffentlich diesmal mit Kutsche), die in der Ausspannschänke Rast machen. Alle Beteiligten kleideten sich gemäß dem Anlass – hatten so viel Spaß, dass wir entschieden haben, dieses Frühstück jährlich stattfinden zu lassen. Jeder trägt etwas zum Essen bei und erscheint historisch Gewandet (ca. 1750). So hoffen wir wieder auf schönes Wetter, damit wir auch dieses Jahr an einer langen Tafel unter freiem Himmel speisen können!

11.00 bis 14.00 Uhr
Maximal 20 Teilnehmer
Anmeldung unter: 05144 - 56 01 77

Fr., 7. August 2020: Melanie Mau & Martin Schnella

Das Konzert findet aufgrund der Corona-Auflagen unter freiem Himmel statt. Bei Schlechtwetter entfällt der Auftritt.

Herzensangelegenheiten im Unplugged-Stil – Die Geschichte beginnt mit dem Song „Miracles Out Of Nowhere“ der Band Kansas. Die beiden Vollblutmusiker Melanie Mau und Martin Schnella entdeckten ihre gemeinsame Leidenschaft für die Musik und dieser Song war der Anlass, diese noch weiter zu vertiefen. Das Duo arrangiert Lieder aus unterschiedlichen Genres im akustischen Gewand und gibt ihnen damit eine ganz persönliche Note. Da beide auch kompositorisch begabt sind, wird auch stetig an eigenem Liedgut gearbeitet. Stilistisch bewegen sich die Songs im Bereich des Folk Rock mit progressiven Einflüssen. Ihre Musik kommt aus dem Herzen, denn jeder Song ist eine echte Herzensangelegenheit.

"Diesen beiden sind ganz wunderbare Interpretationen der Originale gelungen. Sämtlich akustisch (manchmal mit ein wenig, nur ganz wenig Strom), sind diese mal kraftvoll, mal zart, mal gar intim geraten, und man merkt beim Hören, dass diese Songs für Mau und Schnella echte Herzensangelegenheiten sind. Die Songauswahl ist klasse, und dass hier oft die Genres gewechselt werden, macht angesichts des einheitlichen Klanggewands nichts aus", so Nik Brückner (www.babyblaue-seiten.de).

Beginn: 19.00 Uhr


Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Anmeldung unter 05144-56 01 77

www.gray-matters.de

"My Dear Children"
"With This Heart" (Kansas-Cover)

Sa., 22. August 2020: Peter Groesdonk

Piceno

Das Konzert findet aufgrund der Corona-Auflagen unter freiem Himmel statt. Bei Schlechtwetter entfällt der Auftritt.

Der Akustikgitarrist Peter Groesdonk fand bereits im Alter von 8 Jahren den Weg zur Gitarre. Stets gefördert von seinem Gitarrenlehrer Peter Karkowski, genoss er seit dem eine umfangreiche klassische Ausbildung am Instrument und in der Theorie. Ein weiterer wichtiger Baustein auf dem Weg hin zu dem heutigen Musiker, war die Begegnung mit dem Gitarristen Jimmy Wahlsteen und seiner Musik. Das erste mal kam er so mit dem Gitarrenstil ‚Fingerstyle‘ in Berührung. Schon bald entstanden Arrangements großer Hits und eigene Kompositionen, die heute den größten Teil seines Live-Programms ausmachen. Neue Inspirationen fand er bei diversen Master Classes, unter anderem bei Adam Rafferty, Michael Fix und Kosho. Um den Weg zum vollständigen Musiker noch mehr nachzugehen, entschließt er sich 2016 für das Studium in Dresden an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber, um bei renommierten Musikern wie Reentko Dirks, Stephan Bormann und Thomas Fellow zu studieren.

Schon in jungen Jahren sammelte Peter Groesdonk bereits Bühnenerfahrung, bei Klassenvorspielen aber auch bei zahlreichen Wettbewerben. 2014 nahm er an dem Wettbewerb ”Jugend musiziert” in der Kategorie Pop-Gitarre teil und bekam den 2. Preis im Bundeswettbewerb. Neben seinen Solokonzerten teilte er sich schon mit Stars aus der Gitarrenszene wie Jimmy Wahlsteen, Don Ross oder Klaus Boesser-Ferrari die Bühne und hatte 2018 die Möglichkeit bei einer Produktion in einem der renommiertesten Opernhäusern Deutschland, der Semperoper, mitzuwirken.

Video "Danza non danza"

Beginn: 19.00 Uhr


Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Anmeldung unter 05144-56 01 77

Sa., 12. September 2020: kleemann/epp

Kleemann Epp

Das Konzert findet aufgrund der Corona-Auflagen unter freiem Himmel statt. Bei Schlechtwetter entfällt der Auftritt.

Die beiden Musiker Martin Kleemann und Roland Epp sind treibende Kräfte der Formation kleemann, die seit über 15 Jahren im Geschäft ist. Die Hannoveraner Deutschrocker bestechen mit klasse Kompositionen und tollen Live-Shows. Allen voran Frontmann Martin Kleemann weiß mit charismatischer Stimme und wohl dosiertem Entertainment das Publikum für sich einzunehmen. Einen dieser Konzertabende hat die Band jünsgt auf der Live-DoppelLP „Menschenskinner“ festgehalten.

Neben dem „großen Besteck“ ist Martin Kleemann zusammen mit dem Gitarristen Roland Epp auch regelmäßig in kleiner unplugged-Besetzung unterwegs. Nur mit Western-Gitarre und Gesang interpretieren die beiden unter dem Namen "kleemann/epp" auf charmante Art ihre eigenen Songs sowie Klassiker der Pop- und Rock-Musik. Der intimie Antikhof-Bühne verspricht der perfekte Rahmen für die beiden zu sein. Besonders Martin ist ein kommunikativer Mensch, der viele Geschichten besonders aus dem Rock-Biz u erzählen.

Beginn: 19.00 Uhr


Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Anmeldung unter 05144-56 01 77

So., 20 September 2020: Pilzerlebnis-Tag

Ein Erlebnis für alle Sinne! Die Pilze werden allgemein fast ausschließlich nach ihrem Speisewert und ihrer Giftigkeit beurteilt und dabei wird häufig vergessen, dass ein Leben auf der Erde ohne Pilze nicht möglich ist. Darüber hinaus können sie unser Leben auch ganz vielfältig bereichern: zum Papierschöpfen, Färben, Tinte zum Schreiben und vieles mehr. Um sie gefahrlos zu verzehren, ist es unbedingt notwendig, die giftigen von den essbaren zu unterscheiden und ihre Merkmale kennen zu lernen.

Die beiden Autoren von "Pilze zum Genießen …" Dr. Rita und Frank Lüder geben einen Einstieg in diese Thematik, indem wir gemeinsam Pilze sammeln und (falls ausreichend Speisepilze gefunden werden), diese anschließend zubereiten. Mittags ist ein kleiner Imbiss (Suppe) im Preis inbegriffen. Mitgebrachte Frischpilze sind willkommen und können im Rahmen dieses Kurses begutachtet werden. Kinder sind herzlich willkommen.

10.00 bis ca. 16.00 Uhr
Teilnehmerzahl: min. 12 / max. 20 Personen
Preis: 38,00 EUR pro Person
Anmeldung unter 05144 - 56 01 77 oder TL.antik@t-online.de

Sa., 17. Oktober 2020: Thorsten Willer

Weil es so schön ist, zum vierten Mal im Antikhof Drei Eichen: Thorsten Willer hat mit Richie Sambora, Revolverheld, Laith Al-Deen, Jennifer Rostock, Pohlmann, Wirtz, Luxuslärm, Tom Beck, Tobias Regner, Fools Garden, Ray Wilson u.a. getourt. Beeinflusst vom Leben an sich und dafür geliebt von seinem Publikum, bewegt sich Willer mit seinem neuen Album auf komplett neuen Wegen: „Wovon sollen Lieder reden“ heißt das Werk. Das imaginäre Fragezeichen dahinter wischt Willer weg. Zu recht. Er ... zeigt es.

Auf der Bühne macht er dann ganz genau das, was er schon immer machen wollte: einfach nur Musik. Aufrichtige Musik. Ehrliche Musik. Authentische Musik. Willers Texte erzählen von Verlust, Liebe, Schicksal und der Suche nach dem eigenen Weg, sind dabei nachdenklich aber niemals rührselig. Es ist ihm wichtig, Songs über das Leben zu schreiben und nicht über fiktive Dinge, "schließlich merkt das Publikum ob es ehrliche Musik präsentiert bekommt oder nicht".

Beginn: 20.00 Uhr


Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Anmeldung unter 05144-56 01 77

www.willer-music.com

Sa., 14. November 2020: Simon Kempston

Simon Kempston

Schottland zu Gast in Bröckel! Heute macht der Singer-Songwriter Simon Kempston Station im Antikhof Drei Eichen. Wer bei Schottland eher an raubeinig-polternden, whiskyseeligen Folk denkt, wird überrascht sein, dass da mehr geht. Simon Kempston spielt in einer ganz eigenen Liga. Er selbst beschreibt seine Musik als Mixtur aus Folk-Barock, Blues und klassischen Stilen; sehr ungewöhnlich ist auch sein sanft nuancierter, bisweilen fragil anmutender Tenorgesang, der den Songs eine unverwechselbare Färbung gibt. Garniert wird der musikalische Vortrag Kempstons mit seiner ausgefeilten Fingerstyle-Gitarrenarbeit.

In seiner Heimat wird Simon Kempston als eine der besten Singer-Songwriter des Landes gefeiert (Sunday Herald) und ihm das Prädikat „unendlich talentiert“ attestiert (BBC 3).

Video "Vulnerable Man"

Beginn: 20.00 Uhr


Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Anmeldung unter 05144-56 01 77

Sa., 28. November 2020: 16. Nachtweihnachtsmarkt

Im Ensemble der Weihnachtsmärkte in Stadt und Landkreis Celle ist der Nachtweihnachtsmarkt auf dem „Antikhof Drei Eichen“ in Bröckel seit Jahren ein fester Bestandteil. Der erste Nachtweihnachtsmarkt überhaupt in Deutschland unterscheidet deutlich von den üblichen Märkten landauf landab.

Eingebettet in eine denkmalgeschütze Hofanlage aus dem 14. Jahrhundert besticht diese Veranstaltung besonders mit einem einmaligen Ambiente, einer speziellen Mischung aus Romantik und Gemütlichkeit. Hier werden Besucher*innen nicht mit Weihnachtsliedern in Endlosschleife „unterhalten“, sondern erlauben dezente historische Klänge, dass sich Gäste miteinander unterhalten und vor allem auch mit den Ausstellern ins Gespräch kommen.

Zu erleben sind auf dem Nachtweihnachtsmarkt von Restaurator und Veranstalter Torsten Laskowski eine höchst individuelle Auswahl an historischem Handwerk und künstlerischer sowie kulinarischer Kreativität. Keine Massenware füllt die Stände, sondern einzigartige Angebote. Dazu gibt es selbstgemachte Speisen aus der Antikhof-Küche. Ob unter dem vorweihnachtlichen Sternenhimmel oder am alten Kachelofen im ehemaligen Schankraum – hier erleben Gäste eine ganz eigene vorweihnachtliche Atmosphäre. Und wie es sich für einen Nachtweihnachtsmarkt gehört, werden die Tore erst zu später Stunde geschlossen.

15.00 bis ca. 23.00 Uhr
Eintritt: frei

Sa., 16. Januar 2021: Northbound

Northbound - das heißt "nordwärts Reisen" oder "nach Norden führen". Und das ist, was die Band sich vorgenommen hat: ihr Publikum mit Songs & Tunes auf eine musikalische Reise entlang der schroffen Küsten Irlands, über grüne Wiesen und durch weite Täler, bis hinauf in das Schottische Hochland zu (ent)führen. Northbound bietet ein abwechslungsreiches Programm, bei dem durch die Kombination von Liedern und Instrumentalstücken auch dem "Folk"-erfahrenen Zuhörer immer wieder etwas Neues geboten werden soll. Entscheidend ist letztendlich jedoch der Spaß am Musizieren!

Besonderen Wert legen die Musiker zudem darauf, auch einem nicht "englischsprachigen" Publikum den Inhalt ihrer Stücke näher zu bringen. Berührungsängste braucht man gegenüber Northbound nicht zu haben und zu flotten irischen und schottischen Melodien kann allemal geklatscht, getanzt oder der Takt locker mit dem Fuß gewippt werden.

Ralf Hauer: Vocals, Guitars; Reiner Köhler Banjo: Bouzouki, Bass; Astrid Heldmaier: Bodhrán, Whistles, Vocals; Edda Messer: Fiddle, Mandoline, Vocals

Beginn: 20.00 Uhr


Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Anmeldung unter 05144-56 01 77

Sa., 20. Februar 2021: Morgan Finlay

15 Jahre tourt Morgan Finlay bereits auf den Straßen Europas; und endlich hat der irisch-kanadischen Singer-Songwriter mit seinem Talent für Melodien und seiner mitreißenden Liveperformance 2020 auch Station in Bröckel gemacht. Ein elektrisierender Auftritt, der nach Zugabe verlangt. Heute ist es soweit ...

Seit seiner ersten Single "zensong", die auf Platz zwei der australischen Independent Radio Charts kletterte, sowie seinen acht veröffentlichten Alben und über 750 gespielten Konzerten, gewann Finlay wachsende Anerkennung und Erfolg. Seiner Stimmgewalt und den mit unverblümter Ehrlichkeit erzählten Geschichten verdankt Finlay eine leidenschaftliche Fangemeinde, die bereits vier IndieGoGo-Crowdfunding Campagnen zum Erfolg verhalfen, über die Songauswahl auf seinen Alben abstimmten, Konzerte veranstalteten und Videos drehten. Besonders erwähnenswert: "Little Calm", Finlays sechstes Album in voller Länge. Es besteht aus zehn Liedern – und einem hundertseitigen Buch!! "Little Calm" nimmt die Zuhörer mit auf einen wilden entschlossen, mutigen Streifzug durch die Straßen und Stadtteile Hamburgs.

Beginn: 20.00 Uhr


Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Anmeldung unter 05144-56 01 77

Sa., 13. März 2021: Clare Sands

Clare Sands ist eine leidenschaftliche Künstlerin, die einen einzigartigen Stil in der irischen Musik repräsentiert. Sie erzeugt energische und eklektische Klänge, die in der traditionellen irischen Musik verwurzelt sind, mit einer Art Funky Fusion-Gefühl. Sands verwebt Fiddle, Gitarre und Mundharmonika mit ihrer verführerischen, starken Stimme. Man könnte sie gewissermaßen als irische Fiddlerin im "Janis Joplin"- Gewand bezeichnen.

Genau mit diesem Stil sowie ihrer enormen Energie hat sie ihr Publikum weltweit schon begeistert und stand mit so bekannten Musikern wie den Hothouse Flowers, Mick Flannery, Imelda May, The Stunning, Albert Hammond, Jack L, Luka Bloom und Finbar Furey auf der Bühne. Der irische Radio- und Fernsehsender RTÉ hat sich festgelegt und Clare Sands als "Ein außergewöhnliches Talent" bezeichnet. "So frisch. So fantastisch.", urteilte die BBC.

Beginn: 20.00 Uhr


Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Anmeldung unter 05144-56 01 77

So., 28. März 2021: 2. Mensch und Tier-Tag

Informationstag über das Zusammenleben von Menschen und Tieren. Teilnehmende folgen.

Aktuelle Informationen finden Sie hier:
www.mensch-und-tier-tag.de

Sa., 11. April 2021: Pilgern mit Alpakas auf der Via Romea

Tagestour auf dem VIA ROMEA Pilgerweg, vom Kloster Wienhausen nach Bröckel. Maximal 14 Personen, mit kleiner Pause auf der Hälfte der Wegstrecke und abschließender Pilgervesper (ohne Getränke) an der Feuerschale auf dem Antikhof Drei Eichen.

Beginn: 10.00 Uhr, Ende: ca. 14.00 Uhr

Preis 38,00 EUR pro Person.

Anmeldung unter Telefon 05144 - 56 01 77

Sa., 17. April 2021: Sven Bünger

Sven Bünger

Sven Bünger ist Songwriter, Gitarrist und Produzent – und in seiner Produzententätigkeit immer wieder auch Entdecker und Förderer von Newcomerartists. Die Bandbreite seiner Produktionen reicht vom Singer-Songwriter Johannes Oerding über die Indie-Rock-Bands Madsen, Tonbandgerät und Auletta bis hin zu gestandenen Künstlerinnen und Künstlern wie Ulrich Tukur, Angela Winkler, Yvonne Catterfeld, Mary Roos, Anna Depenbusch und Pascal Finkenauer. Mit der Band Soulounge, die Bünger 2001 ins Leben ruft, bietet er jungen Sängerinnen und Sängern wie Ayo, Miss Platnum, Roger Cicero oder Roachford eine Bühne.

"Ich brauch nichts außer mich" – Nachdem er viele Jahre vor allem andere unterstützt hat, entdeckte er schließlich seine eigene Stimme, seine eigenen Geschichten - und er zeigt sich dabei so verletzlich wie noch nie. Ob in wenigen ausgesuchten Coversongs, in älteren eigenen, die er als immer noch gültig empfindet, oder in neuen, die in Zusammenarbeit mit Nina Müller als Co-Texterin entstehen – bei den Songs geht’s nicht darum, besonders gut auszusehen, besonders cool zu sein oder sich hinter sonstwas zu verstecken.

https://chefproduction.de
https://www.youtube.com/watch?v=dcBCLRH7xRM

Beginn: 20.00 Uhr


Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Anmeldung unter 05144-56 01 77

Sa., 24. April 2021: 2. Kennenlern-Party

Geht es Euch genauso wie mir? Ihr seit genervt von Ü30, Datingportalen und Co, wollt Euch wegen zu lauter Musik nicht ständig anschreien. Und ihr wisst nicht, ist sie oder er jetzt solo ...

So bin ich auf die Idee zu dieser  Werkstattlounge - Single-Party. In netter Atmosphäre, angenehmer Musik, tollen Getränken, z.B. Weerhuus Privatbrauerei und Achenbach Weine aus Celle. Kleiner Hakern an der Sache: Das Kartenangebot ist limitiert. Es gibt nur 60 Karten für Männer und 60 Karten für Frauen. Gewünscht sind Partygäste im Alter von 35 bis 60 Jahre. Eintrittskarten gibt es nur bei mir und ausgewählten Freunden!

Lasst Euch überraschen. Es gibt natürlich keine Garantie, dass ihr zu zweit nach Hause geht. Aber vielleicht ist ja eine neue Freundin oder ein neuer Kumpel dabei, oder ihr habt einfach "nur" einen schönen Abend. Auch wenn ihr nicht solo seit, evtl. kennt ihr ja Jemanden, der sich darüber freuen würde. Also, schnell eine der wenigen Karten organisieren ;-)

Eintrittskarten gibt es unter 05144 - 56 01 77

Fr., 8. Mai 2021: Steve Crawford & Sabrina Palm

Steve Crawford ist Sänger und Gitarrist aus Aberdeen, Schottland. Mit seinen Bands wie Catford und Ballad of Crows, sowie im Duo mit dem Mundharmonikaspieler Spider MacKenzie ist er schon durch ganz Europa und darüber hinaus getourt. Gemeinsam mit der Bonner Fiddlerin Sabrina Palm präsentiert der Schotte nun Musik aus seiner Heimat. Mit seiner einfühlsamen Stimme entführt er die Zuhörer mit den Geschichten und Balladen Schottlands. Es geht in den Liedern um Liebe und Tod, die See und die Berge. Bei fetzigen Jigs, Reels und Strathspeys begeistert Sabrina Palm auf ihrer Fiddle das Publikum. Da bleibt kein Fuß ruhig. Die Bonnerin spielt seit ihrer Jugend keltische Musik, tourt u.a. mit der Band Whisht! und hat als erste Deutsche die Prüfung zum Lehrer für traditionelle Musik in Dublin bestanden. Steve Crawford und Sabrina Palm ergänzen sich so perfekt wie die verschiedenen Geschmacksnuancen eines guten schottischen Whiskys. Eine gute Grundlage für einen schönen Abend.

Beginn: 20.00 Uhr


Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Anmeldung unter 05144-56 01 77

Fr., 5. Juni 2021: Attila Vural

Attila Vural

Sein Feriengepäck spricht Bände: Wo andere nie ohne ihren Regenschirm verreisen würden – man weiß ja nie, wie das Wetter wird – oder unter keinen Umständen das Kleine Schwarze zu Hause liessen – wer weiss schon, welche unerwarteten Feste gefeiert werden – wird man Attila Vural auch im Urlaub nie ohne seine Gitarre antreffen: Man weiss ja nie, welche Melodie einem über den Weg läuft.

So klingt denn auch seine Musik wie ein grosser Koffer voller Ferienerinnerungen – doch es sind keine hippen Städtekurztrips oder mondscheinschwangeren Segeltörns, die der 1972 geborene Zürcher Gitarrist mit seinen Tönen nachzeichnet. Vielmehr sind es Reisen der offenen Ohren und der suchenden Augen, auf denen sich der Musiker inspirieren lässt von südamerikanisch angehauchten Rhythmen, dem Jazz entlehnten Tonfolgen und Motiven, sowie erdverbunden popigen Melodien.

Seit seinen ersten Kompositionen, die in die frühen neunziger Jahre zurückreichen, zeichnet sich Attila Vurals Musik durch diese kreative Mischung verschiedener Einflüsse aus, die in seinen eigenen Interpretationen ebenso wie in denjenigen der verschiedenen Formationen, deren Stil Vurals Arrangements geprägt haben (Saf-Inütill, Approaches), seine eigenständige Handschrift erkennen lassen.

Attila Vurals Spiel lädt ein, ihm auf seinen Klangreisen in die weite Welt musikalischer Begegnungen zu folgen. Dazu stehen mittlerweile zwölf Solo-CDs bereit

Beginn: 20.00 Uhr


Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Anmeldung unter 05144-56 01 77

Sa., 14. August 2021: Cream Flow

Hooked on you! Die Band Cream Flow ist ein Kultur- und Generationenübergreifendes Musikprojekt: Agnes Hapsari und Pit Schwaar präsentieren virtuos und sympathisch Eigenkompositionen, anspruchsvolle Poptitel und Genreklassiker aus Soul und Swing in eigenen, originellen Arrangements. Die kleine, feine Band schafft dabei mühelos die Verbindung von Publikumsnähe, hochklassiger Unterhaltung und künstlerischem Anspruch, wie das Antikhofpublikum ja schon erfahren durfte. Erwartet werden darf ein Musikerlebnis zum Zuhören, Mitswingen, Mitsingen oder einfach nur entspanntem Genießen. Cream Flow sind:

Agnes Hapsari, Gesang, Piano:
Die bekannte Sängerin und Jazzpianistin aus Indonesien hat anlässlich Ihres Musikstudiums Hannover zu ihrer Wahlheimat gemacht. Sie tourt bereits seit Jahren bundesweit mit verschiedenen Projekten wie z.B. „La Mer“ und „Sueno Tango“ und nun „Cream Flow“.

Pit Schwaar, Gitarre:
Der langjährig bekannte Ausnahmegitarrist und Komponist lernte Agnes Hapsari bei den Proben des Musicals "Kröpcke" kennen und entwickelte die Idee zu dieser Band.

Cream Flow waren bereits zweimal zu Gast im Antikhof Drei Eichen und haben beide Male mit großer Musikalität und viel Herzenswärme beeindruckt. Gründe genug für einen weiterenCream Flow-Abend.

Beginn: 20.00 Uhr


Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Anmeldung unter 05144-56 01 77

Sa., 18. September 2021: Birkett Hall

Die Musik von Birkett Hall ist kraftvoll, lyrisch, stimmlich stark, mit viel Energie gespielt und kommt aus den Wurzeln des Blues, Folk, Jazz, Rock und World Beat.

Wenn Ea Birkett hinter dem Mikrofon steht, spielt sie Gitarre oder Mundharmonika oder eine Art Pfeife aus dem Norden Thailands oder sie singt einfach „nur“. Und die Zuhörer spüren sofort, dass sie jedes Wort, das sie singt, genauso meint. Der Film in ihrem Kopf überträgt sich in Emotion und Stimme. Mit ihrer Körpersprache, die eine Kreuzung zwischen unbewusster Gebärdensprache und einer Art Kampfkunst darstellt, begeistert sie ihr Publikum.

Die Live-Auftritte von Ted Hall sind kraftvoll und dynamisch, manchmal wild und manchmal sanft. Er spielt viele Instrumente: Gitarre, Slide-Gitarre, Bass, Piano, Harmonika, Saxophone, Schlagzeug, Percussion und Synthesizer. Und genauso vielseitig ist er auch in seiner musikalischen Ausrichtung. Aus dem Rock und Blues kommend, hat er sich auch zahlreichen anderen Genres wie dem Country und dem Folk zugewandt. Seine musikalische Philosophie hat großen Einfluss auf die Auftritte des Duos und lassen deren Darbietungen zu einer leidenschaftlichen, nachdenklichen und kraftvollen Performance werden.

Beginn: 20.00 Uhr


Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Anmeldung unter 05144-56 01 77

Fr., 29. Oktober 2021: Shane Hennessy

Der irische Gitarrenvirtuose Shane Hennessy hat sich in kürzester Zeit mit seinem energiegeladenen Spiel auf der akustischen Gitarre in aller Welt einen herausragenden Ruf erspielt. Im Verlauf eines Auftrittes versetzt Hennessy sein Publikum in euphorische Begeisterung, um es in anderen Momenten wieder nachdenklich zu stimmen. Er erzählt dazu Geschichten und Anekdoten mit der gleichen Leidenschaft, mit der er auch seine Musik präsentiert.

Hennessy selbst sagt, es sei schwer, sein Tun auf der Bühne in Worten zu beschreiben, ohne ein Konzert besucht zu haben. Erlebt man Hennessy auf der Bühne, erklärt sich der prall gefüllte Tourplan allerdings von selbst. Allein 2019 hat er einen großen Teil des europäischen Festlandes, Russland, China und die Vereinigten Staaten besucht. Der Höhepunkt dieser Welttournee ist ein Solo-Set beim prestigeträchtigen Merle Fest in North Carolina, das weithin als Mekka der Americana und Roots-Musik in den USA bekannt ist.

Beginn: 20.00 Uhr


Eintritt: frei, Hut geht rum! Begrenzte Plätze. Anmeldung unter 05144-56 01 77